Patenschaft für Obstbäume

Im Bio-Gemeinschaftsgarten des Dorfvereines Treffling werden zusätzlich zu Gemüse, auch Obstbäume angepflanzt.

Es werden dabei nur altbewährte, einheimische und biologisch gezüchtete Sorten verwendet. Das Sortiment umfasst Äpfel-, Birnen-, Kirschen- und Zwetschkenbäume. Durch die Auswahl von früher und späterer Obstreife wird eine lange Erntezeit erreicht.

 

Die Errichtung des Obstgartens fördert nicht nur die Erhaltung alter Obstbaumsorten, sondern trägt auch zur Erweiterung der biologischen Vielfalt bei. Der Obstgarten, sowie der Beeren- und Gemüsegarten wird ohne Einsatz von schädlichen Dünge- und Spritzmitteln betrieben. Damit sind ideale Voraussetzungen für die Erhaltung und Entwicklung wichtiger Vogel- und Insektenarten gegeben.

 

Mit der Übernahme einer Patenschaft für die Anpflanzung eines Baumes tragen sie zur Verbesserung unserer Umwelt bei und kommen auch in den Genuss von gesundem Obst. Die Patenschaft ermöglicht auch die kostenlose Teilnahme an Baumschnittkursen. Die Patenschaft bietet sich auch für ein außergewöhnliches, persönliches Geschenk an.

 

Die Kosten für die Übernahme einer Patenschaft betragen je nach Obstorte € 35.- bis € 40.-  pro Baum, abhängig von Sorte und Größe. Bestellungen für einige Bäume sind noch möglich.

 

Wenn sie nähere Informationen über die  Obstbaumsorten oder Interesse am Gemeinschaftsgarten haben, dann erfahren sie diese bei: Wolfgang Tölderer, 0699 123 940 59.

 

Auswahl

Äpfel

Frühe Sorte:

Virginischer Rosenapfel

Herbstäpfel:

Graue Herbstrenette

Edelrambur

Sommer-Rabau

Roter Boskop

Spätere Sorten:

Bohnapfel

Kronprinzessinnenapfel

Roter Winterhimbeerapfel

Danziger Kantapfel

Kalterer Böhmer

Morgenduft

Goldrenette

Oberösterr. Brünnerling

Winter Bananenapfel

Rodauner Goldapfel

Birnen

Römische Schmalzbirne

Hochfeine Butterbirne

Nordhäuser Winterforellenbirne

Abbe Fetel

 

Kirsche

Schwarze Knorpelkirsche

Maikirsche

 

Pflaumen/Zwetschken

Eibesthaler Hauszwetschke

Große rote Ringlotte

Hauszwetschke

Kriecherl

BIO-TREFFling wird gefördert von: der Verein „Unser Dorf ­Treffling“, der Gemeinde Seeboden, Josef Gaugelhofer vgl. Jonk (Grund­besitzer), Kurt ­Oberlerchner (Trefflinger Wirt), OBI Spittal, Auto Olsacher, Wolfgang ­Pobaschnig und Heinrich Richter. Die Hütte war gefördert vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, von der Europäische Kommission Landwirtschaft und Ländliche Entwicklung und vom Land Kärnten.

MENU

OBST

DIASHOW